Angebote zu "Hofe" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Bartholomäusnacht (Historischer Roman)
1,50 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Dieses eBook: 'Die Bartholomäusnacht (Historischer Roman) - Vollständige deutsche Ausgabe' ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgfältig korrekturgelesen. Die Bartholomäusnacht ist ein historischer Roman. Der Roman bietet ein Panorama aus dem Frankreich Karls IX. um die Bartholomäusnacht und die Belagerung von La Rochelle. Zum Inhalt: Als der junge Landadlige Bernard de Mergy sich im Jahr 1572 zu Pferde erstmals der Hauptstadt Paris nähert, verfügt er über keinerlei Duell-Erfahrung. Der adelige Grünschnabel hat auch noch nicht in irgendeinem Schlachtgetümmel gestanden. Im Wirtshaus 'Zum goldenen Löwen' in der Nähe von Étampes weissagt ihm die Zigeunerin Mila, er werde sein eigenes Blut vergiessen. Bernard, aus protestantischem Hause, soll sich nach dem Willen des Vaters dem nächsten Feldzug Admiral Colignys nach Flandern anschliessen. In Paris trifft er nach sieben Jahren seinen älteren Bruder wieder, den Hauptmann George de Mergy. George erzählt, eines Liebeshandels wegen hatte er die Konfession gewechselt. Im 'Gasthaus zum Mohren' lernt Bernard zwei junge katholische Edelleute kennen. Der Baron von Vaudreuil und der Vicomte von Béville erzählen ihm über das Leben und Treiben bei Hofe. Bernard wird vom Glück verfolgt. Der Admiral Coligny nimmt den Sohn seines alten Kameraden in seine Reihen auf. Karl IX. schickt dem jungen Mann ein Kornettpatent. Nachdem sich der neue Kornett im Château de Madrid persönlich bei seinem König bedankt hat, rauscht die Gräfin de Turgis an ihm vorüber. Bernard, von der Schönheit dieser jungen Frau sichtlich betroffen, wird von Comminges heftig beiseitegestossen. Prosper Mérimée (1803 - 1870) war ein französischer Dramatiker, Historiker, Archäologe und Autor von Kurzgeschichten. Zu seinen bekanntesten Prosawerken zählen Mateo Falcone, Tamango (beide 1829), Die Bartholomäusnacht (1829), Die etruskische Vase (1830), Die Venus von Ille (1837), Colomba (1840) und Carmen (1845).

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Adel im Untergang
10,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Leutnant Arnold Vieth von Golssenau, letzter Spross eines uralten Adelsgeschlechts, der sich später den Namen Ludwig Renn gibt, will als junger, strebsamer Offizier in seinem Leben vorwärtskommen. Ihm gefällt die Welt der schönen Uniformen, der glänzenden Paraden, des lässigen militärischen Alltags. Er mag die meisten seiner draufgängerischen Kameraden, man trinkt und tanzt zusammen, besteht Mutproben und macht sich lustig über die im Dienst ergrauten Chargen. Alle rechnen mit einem Krieg, den aber niemand fürchtet, im Gegenteil. Doch irgendwann wird das Inferno der Grabenschlachten alles verändern. Vorbei sind die Zeiten der prunkvollen Bälle und der ausufernden Offiziersgelage, der kleinen und grossen Intrigen, der freundlichen Anekdoten - ein Zeitalter ist zu Ende. Als sich Ludwig Renn 1944 daranmacht, seine Erinnerungen an diese widerspruchsvoll-glückliche Vorkriegszeit mit der Genauigkeit des Offiziers und dem Humor eines grossen Schriftstellers aufzuschreiben, lässt er den Dresdener Hofstaat jener Jahre noch einmal erstehen: Das Freundlich-Morbide dieses gesellschaftlichen Endzustandes atmet eine südliche Fin-de-siècle-Stimmung, gleich der, die damals im habsburgischen Wien herrscht. Je unbeschwerter der Vordergrund des Geschehens bei Hofe, in den Kasernen und Kasinos erscheint, desto deutlicher zeichnen sich die tiefen Klüfte im Hintergrund ab.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Adel im Untergang
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Leutnant Arnold Vieth von Golßenau, letzter Sproß eines uralten Adelsgeschlechts, der sich später den Namen Ludwig Renn gibt, will als junger, strebsamer Offizier in seinem Leben vorwärtskommen. Ihm gefällt die Welt der schönen Uniformen, der glänzenden Paraden, des lässigen militärischen Alltags. Er mag die meisten seiner draufgängerischen Kameraden, man trinkt und tanzt zusammen, besteht Mutproben und macht sich lustig über die im Dienst ergrauten Chargen. Alle rechnen mit einem Krieg, den aber niemand fürchtet, im Gegenteil. Doch irgendwann wird das Inferno der Grabenschlachten alles verändern. Vorbei sind die Zeiten der prunkvollen Bälle und der ausufernden Offiziersgelage, der kleinen und großen Intrigen, der freundlichen Anekdoten - ein Zeitalter ist zu Ende. Als sich Ludwig Renn 1944 daranmacht, seine Erinnerungen an diese widerspruchsvoll-glückliche Vorkriegszeit mit der Genauigkeit des Offiziers und dem Humor eines großen Schriftstellers aufzuschreiben, lässt er den Dresdener Hofstaat jener Jahre noch einmal erstehen: Das Freundlich-Morbide dieses gesellschaftlichen Endzustandes atmet eine südliche Fin-de-siècle-Stimmung, gleich der, die damals im habsburgischen Wien herrscht. Je unbeschwerter der Vordergrund des Geschehens bei Hofe, in den Kasernen und Kasinos erscheint, desto deutlicher zeichnen sich die tiefen Klüfte im Hintergrund ab.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Die Bartholomäusnacht (Historischer Roman)
0,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses eBook: 'Die Bartholomäusnacht (Historischer Roman) - Vollständige deutsche Ausgabe' ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgfältig korrekturgelesen. Die Bartholomäusnacht ist ein historischer Roman. Der Roman bietet ein Panorama aus dem Frankreich Karls IX. um die Bartholomäusnacht und die Belagerung von La Rochelle. Zum Inhalt: Als der junge Landadlige Bernard de Mergy sich im Jahr 1572 zu Pferde erstmals der Hauptstadt Paris nähert, verfügt er über keinerlei Duell-Erfahrung. Der adelige Grünschnabel hat auch noch nicht in irgendeinem Schlachtgetümmel gestanden. Im Wirtshaus 'Zum goldenen Löwen' in der Nähe von Étampes weissagt ihm die Zigeunerin Mila, er werde sein eigenes Blut vergießen. Bernard, aus protestantischem Hause, soll sich nach dem Willen des Vaters dem nächsten Feldzug Admiral Colignys nach Flandern anschließen. In Paris trifft er nach sieben Jahren seinen älteren Bruder wieder, den Hauptmann George de Mergy. George erzählt, eines Liebeshandels wegen hatte er die Konfession gewechselt. Im 'Gasthaus zum Mohren' lernt Bernard zwei junge katholische Edelleute kennen. Der Baron von Vaudreuil und der Vicomte von Béville erzählen ihm über das Leben und Treiben bei Hofe. Bernard wird vom Glück verfolgt. Der Admiral Coligny nimmt den Sohn seines alten Kameraden in seine Reihen auf. Karl IX. schickt dem jungen Mann ein Kornettpatent. Nachdem sich der neue Kornett im Château de Madrid persönlich bei seinem König bedankt hat, rauscht die Gräfin de Turgis an ihm vorüber. Bernard, von der Schönheit dieser jungen Frau sichtlich betroffen, wird von Comminges heftig beiseitegestoßen. Prosper Mérimée (1803 - 1870) war ein französischer Dramatiker, Historiker, Archäologe und Autor von Kurzgeschichten. Zu seinen bekanntesten Prosawerken zählen Mateo Falcone, Tamango (beide 1829), Die Bartholomäusnacht (1829), Die etruskische Vase (1830), Die Venus von Ille (1837), Colomba (1840) und Carmen (1845).

Anbieter: Thalia AT
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot